Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Die Krankheit FSME in Deutschland

Zecken übertragen die Krankheits·erreger der Krankheit FSME vor allem im Süden von Deutschland.

Krankheits·erreger sind winzig kleine Lebewesen.
Das können zum Beispiel Viren oder Bakterien sein.
Diese winzig kleinen Lebewesen können dann im Körper eine Krankheit auslösen.

Aber: Die Winter werden in Deutschland immer wärmer.
Deshalb werden wir Zecken, die sehr häufig die Krankheits·erreger für die Krankheit FSME übertragen, bald in weiteren Teilen in Deutschland finden.

Sie möchten wissen: Wohne ich in einem Risiko·gebiet?
Das erfahren Sie schnell und einfach über die www.zecken.de-FSME-Google-Maps-Karte.

In manchen Regionen übertragen Zecken häufiger die Krankheits·erreger für die Krankheit FSME.

Krankheits·erreger sind winzig kleine Lebewesen.
Diese winzig kleinen Lebewesen können dann im Körper die Krankheit FSME auslösen.

Diese Regionen bezeichnen Experten als Risiko·gebiete.

Woher wir Risiko·gebiete überhaupt kennen?
Das haben die Experten vom Robert Koch-Institut für uns herausgefunden.

Risiko·gebiete auf der Google-Maps-Karte

Aktuelle FSME-Verbreitung im Google-Maps-Design mit Suchfunktion und Zoom
Leben Sie in einem Risiko·gebiet?
Oder arbeiten Sie in einem solchen Risiko·gebiet?
Oder machen Sie vielleicht bald Urlaub in einem solchen Risiko·gebiet?
Das können Sie hier herausfinden.

Erklärungen zur Karte

kartenlegende rot Die Experten vom Robert Koch-Institut haben herausgefunden:
Das sind Risiko·gebiete.

Kartenlegende gelb  In diesen Regionen können Zecken auch immer wieder die Krankheits·erreger der Krankheit FSME übertragen.

Quelle: Robert Koch-Institut (RKI), Epi. Bull. 17/2018
Stand: April 2018

Schützen Sie sich mit einer FSME-Impfung

Ärzte können die Krankheit FSME mit Medizin leider nicht heilen.
Die Ärzte können nur die Beschweren lindern.
Zum Beispiel können die Ärzte dem Patienten nur ein Mittel gegen Fieber geben.

Die Zecke überträgt die Krankheits·erreger der Krankheit FSME schon beim Stich.
Schnelles Entfernen schützt also leider nicht.
Wie schützen Sie sich dann am besten gegen die Krankheits·erreger der Krankheit FSME?
- Tragen Sie Kleidung mit langen Ärmeln und lange Hosen.
- Tragen Sie ein Mittel zum Schutz gegen Insekten auf Ihre Haut auf.
- Suchen Sie Ihre Haut gut ab.
- Ihr Arzt kann Sie gegen FSME impfen.

Was Sie noch über die Impfung wissen müssen:
- Leben Sie in einem Risiko·gebiet?
Dann bezahlt die Kranken·kasse die Impfung.

- Machen Sie bald einen Urlaub in einem Risiko·gebiet im Ausland?
Auch dann bezahlen viele deutsche Kranken·kassen die FSME-Impfung.
Die FSME-Impfung gilt dann als Reise·impfung.