Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Picknick unterm Sternenhimmel – ein Abenteuer für die ganze Familie

Gemütlich mit ein paar Snacks und einer Flasche Wein auf einer Decke im Grünen sitzen und die Sterne beobachten – das macht besonders im Sommer viel Spaß, wenn es abends noch lange warm ist. Es kann aber auch dick eingepackt im Herbst oder Frühling eine tolle Alternative sein. Ein Picknick bedarf nicht viel Vorbereitung und trotzdem sollte man ein paar Dinge bei der Planung beachten. Dazu gehört auch eine gute Zeckenvorsorge. Denn egal ob im eigenen Garten oder im Stadtpark – nicht nur wir halten uns gern im Grünen auf, sondern auch Zecken tun das. Und die können gefährliche Krankheitserreger wie das FSME-(Frühsommer-Meningoenzephalitis-)Virus und Borreliose-Bakterien übertragen. Die richtige Zeckenvorsorge sollte also unbedingt Teil der Picknickvorbereitung sein!

Ein Picknick unterm Sternenhimmel bietet eine tolle Abwechslung zum normalen Abendessen.
(© harbucks - stock.adobe.com)

Richtige Zeckenvorsorge ist unerlässlich

Zeckenstiche tun zwar nicht weh, können aber schwere Erkrankungen nach sich ziehen. Eine davon ist FSME – eine Erkrankung der Hirnhaut und des zentralen Nervensystems, die schwere Folgen haben kann, wie dauerhafte Lähmungen oder Schluck- und Sprechstörungen. FSME kann nicht mit Medikamenten geheilt werden, man kann sich jedoch durch Impfen schützen. Um es gar nicht erst zum Zeckenstich kommen zu lassen, gibt es einige hilfreiche Tipps. Das Tragen von langer Kleidung erschwert Zecken den Zugang zur Haut. Außerdem können Anti-Insektensprays mit einem Wirkstoff gegen Zecken dabei helfen, die kleinen Blutsauger einige Stunden auf Abstand zu halten. Nach jedem Aufenthalt im Grünen sollte man seinen Körper zudem gründlich nach Zecken absuchen und diese ggf. direkt entfernen.

Picknick-Checkliste

Ob Groß, ob Klein – jeder liebt Picknick im Grünen. Wer ein ganz besonderes Erlebnis möchte, bleibt, bis es dunkel ist, und beobachtet in idyllischer Umgebung den Sternenhimmel. Damit man den Abend so richtig genießen kann, sollte man eine kleine Checkliste mit den unbedingt notwendigen Dingen aufstellen. Eine Picknickdecke, die isoliert ist und vor Feuchtigkeit schützt, garantiert eine gemütliche Sitzmöglichkeit. Am besten nimmt man auch noch ein paar Kissen mit, um es schön kuschelig zu haben. Eine Kühltasche sorgt für kalte Getränke und hält die Snacks frisch. Am besten eignet sich einfaches Fingerfood wie Sandwiches, Wraps, Brot oder Obst. Außerdem sollte man auch an Geschirr, Besteck, Servietten und Mülltüten denken. Wenn es im Dunkeln auf den Heimweg geht, sorgt eine Taschenlampe dafür, dass man den Weg zurückfindet, und für die späten Abendstunden sollte unbedingt etwas Warmes zum Anziehen dabei sein. Da die meisten Picknickstellen im Grünen liegen und somit auch bei Zecken sehr beliebt sind, sollte Zeckenvorsorge ebenfalls Teil der Vorbereitung sein, um den kleinen Blutsaugern keine Chance zu geben.