Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Sängerin Avril Lavigne erkrankte an Borreliose

„Es geht mir nicht gut. Ich habe gesundheitliche Probleme. Bitte betet für mich.“ Vor einigen Monaten hat diese Twitter-Nachricht der Sängerin Avril Lavigne Fans und Öffentlichkeit geschockt. Im Interview mit dem „People“-Magazin1 lüftete die kanadische Sängerin jetzt das Geheimnis um ihre Erkrankung: Borreliose nach einem Zeckenstich. „Ich musste die letzten Monate im Bett verbringen. Ich konnte nicht mehr sprechen, mich nicht mehr bewegen“, erklärte Lavigne.

Die kanadische Sängerin Avril Lavigne erkrankte schwer an der von Zecken übertragenen Krankheit Borreliose (Foto: www.avrillavigne.com)

Ihre Ärzte konnten sich die Beschwerden lange nicht erklären. Erst nach Monaten bekam sie endlich die Diagnose: Lyme-Borreliose, die durch den Stich einer Zecke ausgelöst wurde. „Ich hatte das Gefühl, keine Luft mehr zu bekommen.“ Sie habe tagelang nicht einmal duschen können. „Weil ich nicht mal stehen konnte."

Der Zeckenstich und die damit übertragene Borreliose sorgten für Todesangst bei der Sängerin. „Ich dachte, ich würde sterben.“ Heute sei sie zu 80 Prozent wieder fit. „Es war wie ein Weck-Ruf. Von jetzt an werde ich mein Leben mehr genießen.“

Zecken können beim Blutsaugen nicht nur Borreliose, sondern auch Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen. Borreliose kann mit Antibiotika therapiert werden, FSME ist hingegen nicht ursächlich behandelbar. FSME kann schwere gesundheitliche Folgen haben und sogar lebensgefährlich sein.2 Gegen FSME gibt es eine Impfung, gegen Borreliose nicht.

 

Literaturverzeichnis

1) www.people.com/article/avril-lavigne-lyme-disease-bedridden

2) Leitlinie Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), S1, Stand: September 2012, AWMF-Registernummer: 030/035.