Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

FSME

FSME

Zeckenvorsorge bei Kindern? Ja, selbstverständlich!

Die warme Jahreszeit ist endlich da: Jung und Alt zieht es jetzt wieder vermehrt nach draußen. So schön das Spielen im Freien auch ist, Eltern sollten im Grünen auf ihren Nachwuchs aufpassen. Neben Stolperfallen und zu viel Sonne ist auch vor Zecken Vorsicht geboten.

FSME

Das Krabbeln geht weiter – die Zeckensaison 2019 ist gestartet

Nach einem sehr kalten Start ins Jahr 2019 steht bei wärmer werdenden Temperaturen wieder das große Krabbeln an. Zecken werden aktiv und machen sich auf die Suche nach potenziellen Opfern zum Blutsaugen.

FSME

Das Emsland ist erstes FSME-Risikogebiet in Norddeutschland

Laut Robert Koch-Institut (RKI) stieg die Zahl der FSME-Fälle im Jahr 2018 mit insgesamt 583 Fällen auf ein Rekordhoch.1 Gleich fünf Landkreise deklarierte das RKI zudem im Februar dieses Jahres als neue FSME-Risikogebiete, darunter das Emsland als erster Kreis in Norddeutschland.

FSME

Die schönsten Fernwanderwege Deutschlands

Den Kopf ausschalten, etwas für die Gesundheit tun, wochenlang atemberaubende Naturlandschaften erkunden – Fernwanderungen werden in Deutschland immer beliebter. Mit ihren vielseitigen Landschaften ist die Bundesrepublik ein hervorragendes Wandergebiet.

FSME

Das sind die FSME-Risikogebiete 2018

Die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) ist auch im Jahr 2018 in Deutschland weit verbreitet.

FSME

Was ist die Frühsommer-Meningoenzephalitis?

Zecken und Frühsommer-Meningoenzephalitis, kurz FSME, sind untrennbar miteinander verbunden. Denn neben vielen weiteren stellt das FSME-Virus einen der Krankheitserreger dar, die durch einen Zeckenstich übertragen werden können.

FSME

Gefahr durch Zecken: Was sind FSME und Borreliose?

Die größte Gefahr bei der Begegnung mit Zecken sind die von ihnen durch einen Stich übertragbaren Krankheitserreger. Dazu gehören auch Frühsommer-Meningoenzephalitis-(FSME-)Viren und Borreliose-Bakterien.

FSME

Carsten Kurmis weiß: Wasser schützt vor Zecken nicht

Das warme Wetter lockt zur Abkühlung an Gewässer und dort können sich auch Zecken aufhalten.

FSME

FSME-Erkrankung bringt Anglerfamilie zur Zeckenvorsorge

Angler verbringen viel Zeit in der Natur. Ein Zeckenstich kann da schnell passieren. Vorsorge gegen Zecken zu treffen ist wichtig, denn die Blutsauger können viele Krankheitserreger übertragen, darunter auch das Frühsommer-Meningoenzephalitis-(FSME-)Virus.

FSME

Festival besuchen. Musik genießen. Und: an Zecken denken!

Festivals, die meist irgendwo im Grünen stattfinden, ziehen viele Menschen an. Doch auch Zecken tummeln sich vor Ort, wie Festivalhelfer Mike Ruf zu berichten weiß.

FSME

Beliebte Urlaubsländer – FSME-Risikogebiete?

Von A wie Alpen, über M wie Montenegro, bis hin zu Z wie Zakopane, Polen – die Möglichkeiten für den Sommerurlaub sind vielfältig. Aber ganz egal wo die Reise in diesem Jahr hingeht, bei der Urlaubsplanung sollte auch an die eigene Gesundheit gedacht werden.

FSME

Zeckengefahr: Langsame Ausweitung der FSME-Risikogebiete

Die Risikogebiete in Deutschland, in denen Zecken das FSME-Virus übertragen können, breiten sich gemäß Robert Koch-Institut (RKI) aus.

FSME

Gefährliche Zecken: So wird das FSME-Virus übertragen

Wenn Zecken stechen, kann das schwere gesundheitliche Folgen haben, zum Beispiel durch die Übertragung des FSME-Virus. Aber wie genau gelangt dieser eigentlich von der Zecke in den menschlichen Körper?

FSME

Thüringen ist ideal für Naturliebhaber – aber FSME-Gebiet

Dass der Süden Deutschlands zum FSME-Gebiet gehört, ist weithin bekannt. Doch auch Teile Thüringens zählen dazu

FSME-Risikogebiete in Europa

Die von Zecken übertragbaren Erreger der Frühsommer-Meningoenzephalitis, kurz FSME, gibt es nicht nur in Deutschland. Auch in anderen Teilen Europas ist sie weit verbreitet. Das Europäische Zentrum für Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) weist für das Jahr 2016 insgesamt 2.674 bestätigte

FSME

Wieder weniger Schulanfänger in Thüringen gegen FSME geimpft

Mit einer Impfung kann der von Zecken übertragenen Infektionskrankheit Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) vorgebeugt werden. Doch nur jeder fünfte Schulanfänger in Thüringen ist gegen FSME geimpft.

FSME

Zecken-Gefahr im Osten

Die von Zecken übertragene Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) galt lange als rein süddeutsches Phänomen. 2014 hat das Robert Koch-Institut (RKI) mit dem Vogtlandkreis erstmals ein Gebiet in Sachsen zum FSME-Risikogebiet erklärt.

FSME

FSME durch Zecken: Zahl der Risikogebiete in Deutschland steigt

FSME ist in Deutschland weiter auf dem Vormarsch. Bei einem Zeckenstich kann die Infektionskrankheit Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen werden. Die Zahl der FSME-Risikogebiete ist laut dem Robert Koch-Institut (RKI) auf 145 gestiegen.

FSME

FSME-Diagnose auch in Sachsen in Erwägung ziehen

Bisher zählt Sachsen nicht zu den FSME-Risikogebieten in Deutschland. Das an das Bundesland angrenzende Tschechien gehört allerdings zu den Ländern, die in Europa die höchsten FSME-Fallzahlen aufweisen.